Newsletter

Einladung zum Deutsch-Ukrainischen Sommerfest am 28. August 2022
Wirtschaftsempfang am 05.05.2022
Praktikum- und Ausbildungsbörse
Radio Potsdam: der smarte Landcheck in Michendorf
Hilfe für die Ukraine
Jubiläumsparty im Familienzentrum
Rückblick Beiratstreffen am 26.01.22
Ein Tag im Wald
Bunter Herbst im Rosengut
Veranstaltung mit dem Präventionsteam der Polizei Brandenburg
Deutsche Waldtage 2022
2. Michendorfer Apfelfest
Mobilitätswoche 2022 im September
Einladung zum Deutsch-Ukrainischen Sommerfest am 28. August 2022

Liebe Ukrainische Freunde,

liebe Gastfamilien,

liebe Dolmetscherinnen und Dozentinnen,

liebe AG-FiM,

liebes Familienzentrum

liebe Begleiter, Helfer, Unterstützer,

der Kulturbund und die Gemeinde Michendorf laden herzlich zu einem gemeinsam Zusammenkommen mit Kulinarik und Musik ein. Wir blicken im August bereits auf aufwühlende, emotionale, bewegende und sehr intensive 6 Monate zurück – es ist an der Zeit, alle Beteiligten zusammenzubringen, auch mit großer Dankbarkeit und Wertschätzung auf die letzten Monate zurückzublicken und mit Zuversicht auf die Zukunft anzustoßen.

Wir bitten darum, diese Einladung in Ihren Netzwerken zu teilen, damit diese auch Helfer*innen und Unterstützer*innen, die im Hintergrund agieren, erreicht:

 

Deutsch-ukrainisches Sommerfest 

mit

Tanzmeister Thomas Römer 

& Live-Musik von

Folkinger aus Berlin

und vielen Überraschungen für Jung und Alt,

für die ganze Familie

Wann: Sonntag, 28. August

14:00 -19:00

Wo:  Freifläche vom

        Gemeindezentrum Wilhelmshorst

       Dr. Albert-Schweitzer Str. 9-11

Für eine bessere Planung bitten wir um eine Rückmeldung (bis 22. August 2022),
ob und mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten.

Bitte melden Sie sich beim Kulturbund marita.overbeck@web.de oder in der Verwaltung michendorf-hilft@michendorf.de

Des Weiteren lebt ein kulturelles Fest von einem bunt gedeckten Buffet, das die Vielfältigkeit und Traditionen wiederspiegelt. Wir laden daher jeden ein, Salate, Suppen, Gebäcke, Desserts oder weitere Kulinarik zum Fest mitzubringen und miteinander zu teilen.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Nachmittag.

Wirtschaftsempfang am 05.05.2022

Zum Wirtschaftsempfang 2022 im Rosengut Langerwisch hatten nicht nur die Gemeinde Michendorf und der FUN e.V. geladen, auch das Wetter lockte mit dem Besten, was es Anfang Mai zu bieten hatte. Und so war die Terrasse des „Café Gartenglück“ gut gefüllt mit Unternehmer:innen aus der Umgebung, aber auch zahlreichen weiteren Partner und Netzwerkern, die sich zum Thema #DeinTeam#DeineZukunft austauschen wollten.

Der Abend wurde eröffnet durch einen Impulsvortrag von Vicky Pulvermacher, die an der Uni Potsdam zu Themen Employer Branding, Wohnraumsituation für Auszubildende und Berufsorientierung forscht. Sie stellte die unterschiedlichen Leistungsmotivationen und Berufseinstellungen der aktuell arbeitsfähigen Generationen heraus und betonte, dass sich die jüngste Gruppe auf dem Arbeitsmarkt „Generation Z“ eine eindeutige Trennung von Freizeit und Beruf wünscht. Dass die Arbeitgeber hinsichtlich Engagement und Einstiegsgehalt andere Vorstellungen haben, dürfte niemanden überraschen…

Moderator Philipp Gerstner versuchte in den anschließenden kurzen Talk Runden zu ergründen WIE man denn die unterschiedlichen Ansichten überwinden und zu dauerhaft zufriedenen, engagierten Jung-Mitarbeitern kommen kann. Während das Team von Verkehrssoftware-Entwickler Roadia auf ein internationales Team und den Arbeitsplatz als Glanzpunkt im Lebenslauf setzt, betonte der Referent für Neue Medien Björn Krass, dass solche Strategien für die meisten „uncooleren“ Arbeitsgeber überhaupt nicht in Frage kommen. Social Media und LinkedIn seien gut und schön, Inhalte müssten aber auch gut, authentisch und in Massen produziert werden. Instagram ist übrigens genauso „out“ wie Facebook, wer Lust und Leidenschaft hat, müsse es auf TikTok mit Kurzvideos probieren.

Kamila Snieg, vom Netzwerk Zukunft, die beruflich auch viele lernschwache Schüler betreut, stellte heraus, dass diese sich kaum in den Social Media Kanälen über ihre beruflichen Möglichkeiten informieren, sondern ausschließlich „Spaß“ konsumieren. Diese Schüler, oft in der Schule durch negative Erlebnisse gehemmt, seien in der Praxis durch Erfolgserlebnisse leicht zu begeistern und vorhandene Hemmschwellen Unternehmer anzusprechen könnten im persönlichen Kontakt leicht überwunden werden. Dass hier Formate wie der „Zukunftstag“, „Praxislernen“ oder normale Schülerpraktika durch ein spannendes Programm hervorragend nutzen lassen um zukünftige Azubis/Mitarbeiter anzusprechen, konnte auch Björn Krass bestätigen. Christian Rex vom Hotel Paulinenhof und Kati Bräutigam vom Rosengut Langerwisch beschrieben ebenfalls anschaulich wie beide Betriebe die genannten  Praktikumsformate gezielt nutzen und damit recht erfolgreich Auszubildende akquirieren konnten. Dass diese während ihrer Azubi Laufbahn durch eigenverantwortliche Projekte und eine gute Betreuung gefördert werden müssen, versteht sich fast von selbst.

 

Fast ein wenig zu kurz kam das Netzwerken nach all den interessanten Talk-Runden. Dennoch konnten einige neue Kontakte geknüpft, Projektideen geknüpft und Ideen zum Thema Nachwuchsgewinnung ausgetauscht werden. Und schon im nächsten Newsletter können hoffentlich zwei neue FUN e.V. Mitglieder vorgestellt werden.

Meldet auch Eure Unternehmen auf unserer Praktikums- und Ausbildungsbörse an! HIER findet ihr das Formular.

Praktikum- und Ausbildungsbörse

„Wir suchen Fachkräfte!“ Das liest man mittlerweile überall.
Wir wollen zeitig ansetzen und Schüler*innen über Ausbildungsplätze und Praktika in Michendorf informieren. So sollen die jungen Talente von den interessanten Perspektiven vor Ort erfahren und lokal gebunden werden.
Was müsst ihr tun? Einen kurzen Fragebogen ausfüllen und an uns zurück schicken.

Wir stellen dann alle Angebote auf der FUN Homepage übersichtlich dar und kümmern uns um die direkte Ansprache in den Schulen.
Hier geht’s direkt zur Praktikums- und Ausbildungsbörse und zum Fragebogen.

PS: auch die bea (betriebliche Begleitagentur) – Brandenburg vermittelt potentielle Talente für euer Unternehmen, genauer gesagt Personen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete mit Duldungsstatus. Aktuell gibt es auch einen Bewerber aus Michendorf. Dr. Valentina Meuren von der bea bietet eine Beratung zum gesamten Ablauf des Beschäftigungsverhältnissen.
Wer Interesse hat erreicht sie unter
Tel.: +49 (0) 151 – 67752984
oder per Mail: valentina.meuren@f-bb.de

Radio Potsdam: der smarte Landcheck in Michendorf

Der Smarte Landcheck: Michendorf hat auch unternehmerisch einiges zu bieten.

Radio Potsdam ist im März weiter in Michendorf unterwegs und checken in der Gemeinde die Lebens- und Arbeits-Qualität. Die Bürgermeisterin Claudia Nowka war bereits zu Gast, auch der Michendorfer Laufverein und in der neuen Ausgabe des Landchecks haben wir mit der Michendorfer Unternehmerin gesprochen.

Dafür war Claudia Hilbert zu Gast, sie ist Inhaberin zweier Apotheken in Nuthetal und natürlich auch in Michendorf sowie FUN Vorstand.

Das Interview findet ihr HIER sowie die Übersicht aller drei Interviews mit Claudia Nowka und Udo Grützner HIER gesammelt bei Radio Potsdam.

Hilfe für die Ukraine

Die Klee Apotheke sammelt gezielt Geld für die Arzneimittelversorgung im Kriegsgebiet.
Sie spenden einmal wöchentlich an Apotheker ohne Grenzen – dann kommen die Gelder für Medikamente und Hilfsmittel auch sicher in den betroffenen Regionen an. In der letzten Woche konnten 540,00 € überwiesen werden.

Jubiläumsparty im Familienzentrum

Das Familienzentrum in Michendorf feiert
am Freitag, den 20. Mai 2022 von 14:00 bis 18:00 Uhr das 5. jährige Bestehen.

Eine tolle Gelegenheit sich über die vielfältigen Angebote zu informieren.
Frau Cayacar und ihr Team freuen sich auf viele Gäste
in der Langerwischer Str. 27a in Michendorf.

Weitere Infos findet ihr hier: www.facebook.com/FamilienzentrumInMichendorf/

Rückblick Beiratstreffen am 26.01.22

Zum Beiratsreffen waren neben der Bürgermeisterin Frau Nowka, Frau Cajakar vom Familienzentrum und Familie Mayser vom Langerwischer Obstgarten e.V. gekommen und berichteten von aktuellen Aktivitäten:

Trotz Corona waren natürlich Pflege- und Pflanzarbeiten auf den Streuobstwiesen und –Alleen notwendig und so war es ein halbwegs normales Jahr was die Vereinsarbeit angeht. Erfolgreich war darüber hinaus die Durchführung von Firmenevents wo die Mitarbeiter gemeinsam auf der Streuobstwiese tätig werden konnten.

Für das Familienzentrum/Frau Cajakar war es wesentlich schwieriger der Unterstützung „junger“ Familien mit Kindern bis 3 Jahren nachzukommen. Krabbelgruppen, Eltern-Kind-Turnen, Beratungsangebote, Rückbildungskurse, Baby-Begrüßung und Familienfrühstücke – alles sehr gut nachgefragt, aber in 2021 nur teilweise durchführbar. Übrigens kümmert sich Frau Cajakar auch noch um die Integrationsarbeit in Michendorf.

Frau Nowka berichtete vor allem von den geplanten Veranstaltungen der Gemeinde in 2022. Wirtschaftsempfang, Stadtradeln, Gesundheitswoche und Apfelfest, um nur die wichtigsten zu nennen. Alle Termine haben wir bereits  auf der FUN Homepage veröffentlicht (lila Kategorie). Die FUN Veranstaltungen sind rot hinterlegt, die der Mitglieder bzw. Beiräte in grün. Über die jeweils kommenden Events informieren wir natürlich auch im Newsletter.

Ein Tag im Wald

Ein Team-Tag im Wald

(von Barbara Ral)

Wie wäre es mal mit einem Team-Tag im Wald?
Bei einem Aktionstag können wir das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden: Das Team kann sich endlich als ganze Gruppe „in echt“ im Freien treffen, in flexiblen Grüppchen durchs Unterholz streifen und dabei Waldpflege betreiben. Neugierig geworden?

Nach kurzer Einweisung kann jede:r mit anpacken und auch direkt das Ergebnis der Arbeit sehen.
Vorkenntnisse sind nicht nötig, Werkzeug wird ausgeteilt (Handsägen, Gartenscheren, keine Motorgeräte, nichts Gefährliches).
Picknick bringt Ihr selbst mit, feste Schuhe und robuste wettertaugliche Kleidung sind Voraussetzung.
Alle weiteren Fragen und Wünsche besprechen wir am besten telefonisch.

Ich habe eigene Waldflächen im Raum Beelitz.
Wir starten am besten am Bahnhof Beelitz-Heilstätten und laufen vier Kilometer, auf denen wir verschiedene Stadien des Waldumbaus kennenlernen. Highlight ist die „Insel der Vielfalt“, die ich vor rund zehn Jahren als Versuchsfläche umgebaut habe, obwohl der damalige Förster sagte „das wächst da nicht“. Seht einfach selbst, was da jetzt steht! Manche Stellen sind viel zu dicht geworden, und dort müssen wir ein paar kleine Bäumchen abknipsen und heraussägen. Wer möchte, erhält nebenbei Tipps und Infos rund um Waldumbau, Klimaschutz, Folgenanpassung und Eigenvorsorge für Unternehmen und Privatpersonen.

Foto (Ral 2020): Im Vordergrund die Ausgangslage, in der Mitte leuchtet das Grüne Band der „Insel der Vielfalt“, die wir auf einem Pfad durchstreifen, bevor wir auf den Nachbarflächen selbst im Team zur Waldpflege beitragen.

Anmeldung und mehr Infos:
ral@zebrafilter.de
Tel. 033204 41779

Bunter Herbst im Rosengut

Im September laden Natur und Garten noch einmal zu einem großen Farbspektakel ein. Heide, Chrysanthemen und andere Herbstpflanzen findet man natürlich in riesiger Auswahl und gewohnt frischer Qualität. Ebenso lädt unsere riesige Auswahl an Blumenzwiebeln zum Stöbern ein. Wer noch Obstbäume und Beerensträucher pflanzen möchte, hat jetzt beste Möglichkeiten und findet bei uns krankheitsresistente und moderne wie bewährte Sorten.
Vom 09.-11.09 bietet Obstbauer Meinke aus Lehnin erntefrisches Obst an. Seine Äpfel und Birnen können in der Herbst/Wintersaison auch dauerhaft im Rosengut gekauft werden und werden im Rahmen des Schulobstprogrammes an viele Kitas und Horteinrichtungen in Michendorf ausgeliefert. Ein weiteres Highlight ist die Sortenbestimmung eurer „unbekannten“ Apfel und Birnenbäume am 10. September von 10-15 Uhr. Pomologin Regina Schmidt führt mit großer Erfahrung die kostenfreie Bestimmung von max. 3 Sorten pro Haushalt durch. Bringt dazu bitte je 3-5 große, madenfreie Früchte aus der oberen Südhälfte des Baums mit, die erst kurz vorher gepflückt wurden. Weitere Angebote und Infos gibt’s auf www.rosengut.de

Veranstaltung mit dem Präventionsteam der Polizei Brandenburg

Insbesondere für Senioren (weitere Interessierte sind herzlich Willkommen)

– 15. September 2022, 14:00 – 17:00 Uhr

Die Tricks der Betrüger – Enkeltrick, falsche Polizisten u.v.m.

im Gemeindezentrum Michendorf „Zum Apfelbaum“

 

– 27. September 2022, 16:00 – 18:30 Uhr,

Wie schütze ich mein Eigentum?, Informationen zum Gebäudeschutz

im Gemeindezentrum Langerwisch

Deutsche Waldtage 2022

Am 17. September laden die Gemeinden Michendorf und Seddiner See sowie die Forst Brandenburg zur Waldwanderung ein.
Interessierte Walfreunde treffen sich um 10:00 Uhr an der Fahrradbrücke in Michendorf  (über die Autobahn Süd, Richtung Neuseddin.
Thema:
„Unser Wald – unser Beitrag für den Wald – unser Wald der Zukunft“
Wald = Wald oder?
Kostenfreie Nutzung und Umgang mit dem Wald
Mein Beitrag für den Wald
Waldvisionen

2. Michendorfer Apfelfest

Ein Fest für und mit den Bürger*innen unserer Gemeinde: mit guter Musik, leckerem Essen, viel Wissenswertem rund um den Apfel, Spiel & Spaß für die Kleinen und allerhand zum Stöbern & Shoppen für die Großen.

So stellen wir uns unser 2. Michendorfer Apfelfest am 17. September 2022 in Wilhelmshorst vor!
Wir freuen uns hier auch noch über tatkräftige Unterstützung:
– Einem Verkaufsstand im Rahmen der Marktpassage?
– Als Künstler*in Teil des Bühnenprogramms werden?
– Eine Aktion (Basteln, Spielen, Quiz od. ähnliches) anbieten?

Wir uns auf eine Nachricht an kultur@michendorf.de. Bei Fragen steht Ihnen Frau Ziehl unter Tel. 033205 598-63 gerne zur Verfügung.

Mobilitätswoche 2022 im September

Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE ist eine Kampagne der Europäischen Kommission – vom 16. – 22. September 2022 wird das Thema Mobilität auch in der Gemeinde Michendorf groß geschrieben.
Es ist geplant, die Ehrungen der STADTRADELN-Größen vorzunehmen, erste Bereiche aus dem Radverkehrs- und Mobilitätskonzept vorzustellen und zu weiteren kleinen Aktionen mit thematischem Bezug einzuladen.
Näheres in Kürze unter www.michendorf.de

Menü