MOTOR DER REGION – DIE UNTERNEHMER IN MICHENDORF

Die Wirtschaftskraft einer Region liegt in der Summe aller Gewebetreibenden, Handwerker und Freiberufler.
Michendorf wird diesbezüglich von einer differenzierten Unternehmerschaft unterschiedlichster Branchen repräsentiert. Damit die Sichtbarkeit unserer Mitglieder erhöht wird,
bieten wir auf dieser Plattform ein entsprechendes Unternehmerverzeichnis.

Wirtschaftsempfang 2022

 

Zum Wirtschaftsempfang am 5. Mai 2022 im Rosengut Langerwisch hatten nicht nur die Gemeinde Michendorf und der FUN e.V. geladen, auch das Wetter lockte mit dem Besten, was es Anfang Mai zu bieten hatte. Und so war die Terrasse des „Café Gartenglück“ gut gefüllt mit Unternehmer:innen aus der Umgebung, aber auch zahlreichen weiteren Partner und Netzwerkern, die sich zum Thema #DeinTeam#DeineZukunft austauschen wollten.

Der Abend wurde eröffnet durch einen Impulsvortrag von Vicky Pulvermacher, die an der Uni Potsdam zu Themen Employer Branding, Wohnraumsituation für Auszubildende und Berufsorientierung forscht. Sie stellte die unterschiedlichen Leistungsmotivationen und Berufseinstellungen der aktuell arbeitsfähigen Generationen heraus und betonte, dass sich die jüngste Gruppe auf dem Arbeitsmarkt „Generation Z“ eine eindeutige Trennung von Freizeit und Beruf wünscht. Dass die Arbeitgeber hinsichtlich Engagement und Einstiegsgehalt andere Vorstellungen haben, dürfte niemanden überraschen…

Moderator Philipp Gerstner versuchte in den anschließenden kurzen Talk Runden zu ergründen WIE man denn die unterschiedlichen Ansichten überwinden und zu dauerhaft zufriedenen, engagierten Jung-Mitarbeitern kommen kann. Während das Team von Verkehrssoftware-Entwickler Roadia auf ein internationales Team und den Arbeitsplatz als Glanzpunkt im Lebenslauf setzt, betonte der Referent für Neue Medien Björn Krass, dass solche Strategien für die meisten „uncooleren“ Arbeitsgeber überhaupt nicht in Frage kommen. Social Media und LinkedIn seien gut und schön, Inhalte müssten aber auch gut, authentisch und in Massen produziert werden. Instagram ist übrigens genauso „out“ wie Facebook, wer Lust und Leidenschaft hat, müsse es auf TikTok mit Kurzvideos probieren.

Kamila Snieg, vom Netzwerk Zukunft, die beruflich auch viele lernschwache Schüler betreut, stellte heraus, dass diese sich kaum in den Social Media Kanälen über ihre beruflichen Möglichkeiten informieren, sondern ausschließlich „Spaß“ konsumieren. Diese Schüler, oft in der Schule durch negative Erlebnisse gehemmt, seien in der Praxis durch Erfolgserlebnisse leicht zu begeistern und vorhandene Hemmschwellen Unternehmer anzusprechen könnten im persönlichen Kontakt leicht überwunden werden. Dass hier Formate wie der „Zukunftstag“, „Praxislernen“ oder normale Schülerpraktika durch ein spannendes Programm hervorragend nutzen lassen um zukünftige Azubis/Mitarbeiter anzusprechen, konnte auch Björn Krass bestätigen. Christian Rex vom Hotel Paulinenhof und Kati Bräutigam vom Rosengut Langerwisch beschrieben ebenfalls anschaulich wie beide Betriebe die genannten  Praktikumsformate gezielt nutzen und damit recht erfolgreich Auszubildende akquirieren konnten. Dass diese während ihrer Azubi Laufbahn durch eigenverantwortliche Projekte und eine gute Betreuung gefördert werden müssen, versteht sich fast von selbst.

Fast ein wenig zu kurz kam das Netzwerken nach all den interessanten Talk-Runden. Dennoch konnten einige neue Kontakte geknüpft, Projektideen geknüpft und Ideen zum Thema Nachwuchsgewinnung ausgetauscht werden. Und schon im nächsten Newsletter können hoffentlich zwei neue FUN e.V. Mitglieder vorgestellt werden.

Denkt daran auch Eure Unternehmen auf unserer Praktikums- und Ausbildungsbörse anzumelden. Spätestens nach den Sommerferien werden sich die Schüler mit dem Thema beschäftigen!

Hier geht’s zur
FUN Ausbildungsbörse

MICHENDORF – EINE GEMEINDE MIT ZUKUNFT

Michendorf ist eine wachsende Gemeinde im Umland von Berlin und Potsdam, eingebettet in einer seenreichen Natur- und Kulturlandschaft. Angesiedelt an europäischen Fernwanderwegen und dem Naturpark Nieplitz, vereint die Gemeinde Michendorf Historischen mit Modernem.

Die Gemeinde Michendorf bietet in sechs Ortsteilen Möglichkeiten für ein naturnahes, individuelles Leben und Arbeiten mit entwickelter Infrastruktur für Verkehr, Grundversorgung, Bildung, Kultur, Sport Gastronomie und Freizeit.

Unsere Unternehmen

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü