MOTOR DER REGION –DIE UNTERNEHMER IN MICHENDORF

Die Wirtschaftskraft einer Region liegt in der Summe aller Gewebetreibenden, Handwerker und Freiberufler.
Michendorf wird diesbezüglich von einer differenzierten Unternehmerschaft unterschiedlichster Branchen repräsentiert. Damit jeder
gefunden wird, bieten wir zukünftig auf dieser Plattform das vollständige Unternehmerverzeichnis der Gemeinde Michendorf.

CORONA-INFOS

Überbrückungshilfe II

Der Bund hat ein neues Hilfsprogramm für Unternehmen und Solo-Selbstständige aufgelegt, deren Betrieb temporär aufgrund der zur Bewältigung der Pandemie erforderlichen Maßnahmen geschlossen wird. Antragsberechtigt sind Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen, denen aufgrund der staatlichen Anordnung das Geschäft untersagt wird beziehungsweise aufgrund bestehender Anordnung bereits untersagt ist.

Bei der Überbrückungshilfe II handelt es sich um nicht-rückzahlbaren Zuschüssen zu den betrieblichen Fixkosten. Sie kann für die Monate September bis Dezember 2020 beantragt werden. Im Vergleich zur Überbrückungshilfe I sind die Zugangsvoraussetzungen flexibler. Die Hilfen können grundsätzlich von Unternehmen aller Branchen, Soloselbstständigen und selbstständigen Angehörigen der Freien Berufe im Haupterwerb beantragt werden. Die Förderhöhe bemisst sich nach den erwarteten Umsatzeinbrüchen der Monate September, Oktober, November und Dezember 2020 im Verhältnis zu den jeweiligen Vergleichsmonaten des Vorjahres:

  • 90% der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch > 70%
  • 60% der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch ≥ 50% und ≤ 70%
  • 40% der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch ≥ 30% und < 50%

Ein weitere wichtige Neuerung gegenüber der Überbrückungshilfe I ist, dass die Förderhöhe nicht länger an die Anzahl der Beschäftigten des jeweiligen Unternehmens geknüpft ist. Somit kann jeder Antragsberechtigte die maximale Förderung in Höhe von insgesamt 200.000 Euro erhalten, sofern die vorgenannten Voraussetzungen gegeben sind.

Die Wirtschaftshilfe wird als einmalige Kostenpauschale ausbezahlt. Den Betroffenen soll einfach und unbürokratisch geholfen werden. Dabei geht es insbesondere um die Fixkosten, die trotz der temporären Schließung anfallen. Um das Verfahren so einfach wie möglich zu halten, werden diese Kosten über den Umsatz angenähert. Bezugspunkt ist der durchschnittliche wöchentliche Umsatz im November 2019. Der Erstattungsbetrag beträgt 75 % des entsprechenden Umsatzes für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter. Aufgrund der Grenzen des Beihilferechts der Europäischen Union werden die entsprechenden Prozentsätze für größere Unternehmen nach Maßgabe der Obergrenzen der einschlägigen beihilferechtlichen Vorgaben der EU ermittelt.

Die gewährte außerordentliche Wirtschaftshilfe wird mit bereits erhaltenen staatlichen Leistungen für den Zeitraum, wie zum Beispiel Kurzarbeitergeld oder Überbrückungshilfe, oder mit eventuell späteren Leistungen aus der Überbrückungshilfe verrechnet.

Auch junge Unternehmen werden unterstützt. Für nach November 2019 gegründete Unternehmen wird der Vergleich mit den Umsätzen von Oktober 2020 herangezogen. Soloselbständige haben zudem ein Wahlrecht: sie können als Bezugsrahmen für den Umsatz auch den durchschnittlichen Vorjahresumsatz 2019 zugrunde legen.

Gleichzeitig wird interessierten kleinen Unternehmen eine zusätzliche Hilfe über Kreditprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau zur Verfügung gestellt. Der KfW-Schnellkredit hat sich als wichtige Stütze für den deutschen Mittelstand in der Corona-Krise bewährt. Er soll nun auch für Soloselbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten offenstehen. Über die Hausbanken können die Unternehmen diese KfW-Schnellkredite mit einer Höhe von bis zu 300.000 Euro beantragen, abhängig vom im Jahre 2019 erzielten Umsatz. Der Bund übernimmt dafür das vollständige Risiko und stellt die Hausbanken von der Haftung frei.

Alle wichtigen Infos dazu:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

 

TERMINE

Das FUN Frühstück am 27.10.2020

Unsere Bürgermeisterin Claudia Nowka empfing uns mit Ihren alten und neuen Fachbereichsleitern am 27.10.2020 zum Unternehmerfrühstück im großen Saal des Gemeindezentrums. Bei einer tollen Präsentation stellte uns das Team der Verwaltung die wichtigsten aktuellen Aufgaben der jeweiligen Bereiche vor. Nach Ihrer Wahl im vergangenen Jahr hat Frau Nowka die Verwaltungsaufgaben teilweise neu verteilt und die Verwaltung personell umgestellt bzw. aufgestockt. Es war eine tolle Gelegenheit die Mitarbeiter kennenzulernen, mit denen wir in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Bauen, Infrastruktur, Tourismus etc. einige Schnittpunkte haben. Angesprochen wurden u.a. die Entwicklung der neuen Michendorfer Mitte, der aktuelle Haushalt, das neue Konzept für die FFW, die Entwicklung einer App für die Bürger und vieles mehr. Die Zeit verging wie im Flug und alle waren sich darin einig, dass dieses Treffen sehr wichtig und wertvoll war.

Wir bedanken uns bei Claudia Nowka und Ihrem Team für die wirklich tolle Vorbereitung und umsichtige Durchführung des Treffens!

Vorerst wird es die letzte Zusammenkunft des FUN auf unbestimmte Zeit gewesen sein, denn die Entwicklung der Corona-Pandemie zwingt uns erneut zu einer Planungspause. Weihnachtsfeier und Neuhjahrsempfang mussten abgesagt werden. Die Mitglieder und Beiräte erhalten alle wichtigen Informationen zum Jahresabschluss 2019 mit einem kleinen Weihnachtsgruß von uns persönlich.

Kommt gut und gesund durch diese Zeit,

Bettina Sommerlatte-Hennig, Kati Bräutigam und Claudia Hilbert

MICHENDORF – EINE GEMEINDE MIT ZUKUNFT

Michendorf ist eine wachsende Gemeinde im Umland von Berlin und Potsdam, eingebettet in einer seenreichen Natur- und Kulturlandschaft. Angesiedelt an europäischen Fernwanderwegen und dem Naturpark Nieplitz, vereint die Gemeinde Michendorf Historischen mit Modernem.

Die Gemeinde Michendorf bietet in sechs Ortsteilen Möglichkeiten für ein naturnahes, individuelles Leben und Arbeiten mit entwickelter Infrastruktur für Verkehr, Grundversorgung, Bildung, Kultur, Sport Gastronomie und Freizeit.

Unsere Unternehmen

Menü